Samstag, 12. August 2017

Rezension: Lisa McAbbey - Der Spion mit dem Strumpfband

© Bastei Lübbe

Der Spion mit dem Strumpfband

Verlag: Bastei Lübbe
E-Book: 259 Seiten
Preis: 4,99 EUR
Genre: Historischer Roman
ISBN: 978-37325-3595-8
Erscheinungstermin: 02/2017


Ab 16 Jahren


Inhalt:
Clarissa gehörte einst zu den besten Kreisen Londons doch ihr Vater ist tief gefallen. Der Baron ist seiner Spielsucht zum Opfer gefallen und muss nun im Schuldnergefängnis sitzen. Clarissa muss nicht nur ihr eigenes Unterhalt aufbringen sondern auch das für ihren Vater, und irgendwie versuchen die Schulden zu begleichen. Niemand hätte wohl damit gerechnet das sie dies als Spionin für die Spinne erledigt. Gewissenhaft erledigt sie ihre Aufträge doch nun soll sie ein geheimnisvolles Notizbuch des Earls von Hawkhurst besorgen und irgendwie will das nicht klappen. Und dann ist da auch noch diese unerklärliche Anziehung zu dem Earl...

Meinung:
Das Cover ist mal wieder sehr passend. Es ist gleich zu erkennen, das es sich bei dem Buch um einen historischen Roman handeln muss. Und passend zur Geschichte wird das Cover geprägt von einer weiblichen Person in einem wertvollen Kleid. Das sagt schon einiges aus und verrät trotzdem nicht zu viel. Sehr stimmig. Genauso fügt sich der Titel perfekt in dieses Bild. Er ist gut gewählt und macht einfach neugierig.
Tja und diese Neugier wird belohnt. Wie immer bei den Romanen von Lisa McAbbey, war ich von der ersten Sekunde an von der Geschichte gefesselt. Die Autorin trifft einfach den richtigen Ton um historische Romane spannend und ansprechend zu machen.
Man fühlt sich in die Zeit versetzt durch die feinen Beschreibungen. Sie ergeht sich aber auch nicht in Beschreibungen und doch sind es genug das man sich die Umgebung vorstellen kann.
Es sind in meinen Augen aber die Charaktere, die die Bücher mit Leben füllen und einen den Alltag vergessen lassen. Auf einmal weht ein Hauch der Vergangenheit durch die eigene Wohnung und man hat die Geräusche und Gerüche der damaligen Zeit in den Ohren und der Nase.
Mit Clarissa und Hawkhurst hat sie auch wieder zwei wunderbare Charaktere geschaffen.
Bei Clarissa finde ich einfach so interessant was für einen Leben sie führt. Sie war reich geboren und muss nun sehen wie sie überlebt. Sie ist dabei aber nicht bemitleidenswert sondern stark und unabhängig. Sie hat sich ihrem Schicksal gestellt und ist über sich selbst hinaus gewachsen. Anderseits hat sie sich aber auch eine gewisse Unschuld bewahrt.
Dazu bildet der Earl einen wunderbaren Kontrast. Er ist ernst, nüchtern und zielstrebig. Er verbringt viel Zeit damit für die Regierung zu arbeiten und man hat den Eindruck, dass es kaum etwas anderes in seinem Leben gibt. Doch Clarissa trifft einen Nerv den er nicht ignorieren kann und der ihn machtlos macht. Sie interessiert ihn weil sie so anders ist und vor allem fragt er sich mit wem er es eigentlich zu tun hat.
Tja und Clarissa trifft immer öfter auf Hawkhurst und lernt ihn immer besser kennen.
Zwischen den beiden spürt man einfach die Verbindung und dennoch fragt man sich wie das alles enden soll denn der Auftrag von Clarissa steht zwischen ihnen. Das hat mich wirklich irre gemacht und mich immer angetrieben weiter zu lesen.
Aber so viel kann ich verraten auch das Ende ist einfach nur gut durchdacht und stimmig.
Ich kenne keine weitere Autorin von historischen Romanen, die es so meisterlich schafft mich zu unterhalten, mich zum Schmunzeln, zum Lachen aber auch zum Mitfiebern zu bewegen. Ich liebe die Bücher von Lisa McAbbey.


Über den Autor:
Lisa McAbbey, geboren 1970 in Wien, hat Rechtswissenschaften studiert und ist für einen internationalen Konzern tätig. Ihre Freizeit verbringt sie mit Schreiben und dem Versuch, ihrem Labradormischling Manieren beizubringen.
Quelle: Bastei Lübbe

Freitag, 4. August 2017

Freitagsküche: Rustikale Wurstpfanne

Hey meine lieben Küchenfeen,

heute gibt es mal was richtig deftiges und vor allem was für Fleischfans. Es ist eine Kreation meines Freundes und hat einfach lecker geschmeckt. Tja und weil ich die Idee und den Geschmack so gut fand, teile ich es mit euch!


Rustikale Wurstpfanne

Zutaten:
© Jennifer Bonk

3/4 Gurke
3 saure Gurken
4 Tomaten
Kleine Dose Mais
4 Wiener
8 kleine Bratwürste
2 Käseknacker
5 Eier
Zitronenpfeffer
Curry




© Jennifer Bonk
Zubereitung:

1. Zunächst müssen die Wiener, Bratwürste und Käseknacker in gleichmäßige Stücke geschnitten werden. Sobald dies geschehen ist, könnt ihr eine Pfanne erhitzen und die Wurststücke hineingeben. Nun die Wurst mit Zitronenpfeffer und Curry würzen und goldig anbraten.

2. Während die Würste angebraten werden, die Tomaten, saure
Gurken und die Gurke in Stücke geschnitten. Sobald die Wurst goldbraun ist, können nun die Gurkenstücke, die Tomaten und der Mais in die Pfanne gegeben werden. Alles weiter zusammen anbraten.

© Jennifer Bonk
3. Nun gebt die aufgeschlagenen Eier in eine Schüssel, verquirlt sie und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Wenn auch das Gemüse angebraten ist, gebt das Eier in die Pfanne. Achtung! Durch die Gurke und Tomate wird viel Flüßigkeit und das Ei kann dadurch matschiger werdeb. Wer dies nicht mag, sollte vorher ein wenig Flüssigkeit abgießen. Ansonsten müsst ihr nur warten bis das Ei gar ist.

4. Und schon ist die Wurstpfanne fertig. Guten Appetit!

Na was sagt ihr? Ist das was für euch? 
Ich war erst skeptisch weil ich nicht so gerne Bratwurst esse, aber ich muss sagen, dass ich es in dieser Kombination ausgesprochen lecker fand.
Kreiert ihr auch manchmal eigene Rezepte oder arbeitet ihr lieber mit Kochbüchern?
Ich bin gespannt. Mal sehen was alles nächstes in der Küche gezaubert wird.

Eure Jen

Freitag, 28. Juli 2017

The Bookish Prophet Box - Into the woods

Hallo meine lieben Büchereulen,

ich weiß nicht ob ich euch auch schon mal das Thema Buchbox über den Weg gelaufen ist aber mich hat es schier verfolgt. Die Idee der Buchbox ist das man zu einem bestimmten Thema ein Hardcover Neuerscheinung und buchige Items erhält. Ich persönlich kenne in Deutschland nur 3 Seiten die solche Buchboxen haben und verkaufen. 
Und zwar:

Der Preis variiert und man hat die Möglichkeit es im Abo zu kaufen oder eben jede Box einzeln, was einem persönlich am besten gefällt. Das Spannende daran, man weiß nicht was man bekommt!

Ich persönlich habe das erste Mal bei der Maibox von The Bookish Prophet zugeschlagen. Ich wollte euch diese Buch schon ewig zeigen weil ich mich so unendlich gefreut habe. 
Das Thema der Box war Into the Woods.

© Jennifer Bonk

Sieht das nicht schon toll aus?! Auf der Rückseite steht ganz detailliert der Inhalt der Box daher sollte man das erst zum Schluss lesen wenn man sich selbst nicht die Überraschung nehmen will.
Aber jetzt zum Inhalt ...

© Jennifer Bonk

Das Buch ist "Auf immer gejagt" von Erin Summerill. Super cool! Das Buch wollte ich sowieso gern lesen und daher habe ich mich total gefreut.

Auf immer gejagt
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen - Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.
Quelle: Carlsen

Außerdem gab es ein hübsches Notizheft, ein wunderschönes Lesezeichen, Früchtetee und eine Kerze. Die Sachen sind so schön und man merkt das sie jemand mit viel Liebe ausgesucht hat. Ich habe mich jedenfalls total gefreut und kann diese Buchbox jedem empfehlen.
Tja und was soll ich sagen, da sie mir so gut gefallen hat, habe ich noch 2 bestellt. Es wird demnächst also wieder ein Bericht dazu geben. Ihr solltet einfach mal vorbeischauen weil es richtig tolle Themen sind und ab und zu gibt es auch eine Sonderbox.

Ich bin jedenfalls begeistert und warte nun sehnsüchtig auf meine nächste Buchbox.

Eure Jen